Unternehmensbewertung

Wir unterstützen begleiten Sie mittels einer ganzheitlichen Betrachtungsweise bei  der Bewertung Ihres Unternehmens!

Unternehmensbewertung

Aufgrund verschiedener Umstände kann sich für ein Unternehmen die Notwendigkeit ergeben, den Wert des eigenen Unternehmens zu bestimmen. Das können Verkaufsabsichten, Fusions- oder Investitionsszenarien sein. Der erste Gedanke dabei ist oftmals, die Bewertung des Unternehmens aufgrund der finanziellen Aspekte durchzuführen. Dabei wird oft der ganzheitliche Ansatz, also die Bewertung des Unternehmens aufgrund von quantitativen aber auch qualitativen Informationen, vernachlässigt.

Unsere Leistung im Zuge der Unternehmensbewertung liegt darin, neben der Analyse aller finanziellen Aspekte, auch die „soft facts“ in die Analyse mit ein fliesen zu lassen, mit dem Ziel einen ganzheitlichen Blick auf das Unternehmen zu werfen und somit die Zukunftspotentiale zu berücksichtigen und nicht nur die vergangenheitsbezogenen Daten. Durch diese Betrachtungsweise sollen Stärken und Schwächen herausgearbeitet werden, die sowohl den Inhabern des Unternehmens, als auch potentiellen Interessenten, den Wert des Unternehmens anhand von plausiblen Argumenten aus einer objektiven und transparenten Sichtweise demonstrieren.

Externe Analyseschwerpunkte sind die allgemeine ökonomische Lage und die Situation der Branche. Dazu werden in der internen Analyse organisatorische, technische, rechtliche, finanzielle, umweltrelevante sowie humankapitalrelevante Schwerpunkte behandelt. Das Unternehmen wird als Organismus - als Ganzes, in all seinen Facetten - untersucht und gewürdigt. Demzufolge ist es unvollständig, ein Unternehmen nur aus einem Blickwinkel bzw. aus einer Fachrichtung heraus zu bewerten, weshalb nachfolgend sämtliche relevanten Bereiche berücksichtigt werden:

  • Aufbau- und Ablauforganisation;
  • Unternehmenskultur und Humankapital;
  • Markt und Wettbewerb;
  • Firmenimage und Marke;
  • Technisches Know-how und Patente;
  • Vertrieb;
  • Umwelt;
  • Verwaltung und Rechnungswesen;
  • Recht und Steuern;
  • Planrechnung und Bilanzen.

Dabei werden sowohl harte, als auch weiche Faktoren (Soft Facts) betrachtet, um „leise Zeichen“ zu erkennen, die zu Kernfaktoren für den Erfolg und Misserfolg avancieren können. Ausschlaggebend ist in letzter Konsequenz das Gesamtbild des Unternehmens. Erst in der Stimmigkeit dieses Gesamtbildes liegt eine plausible Begründung des langfristigen Erfolgs.

Für die gesammelten Daten zur Bewertung gilt das Prinzip der Wesentlichkeit und der Wirtschaftlichkeit zum Zeitpunkt der erstellten Bewertung.

Diese Webseite verwendet technische Cookies, um die Funktionalität der Webseite gewährleisten zu können. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
ok